EU-Infoveranstaltung: Dienstag, 18.06.24 um 13:15 Uhr in Raum A 219!  Weitere Infos hier!

Zur Startseite

Mit einem lauten Knall zerplatzt ein Ballon. An diesem Ballon hängen Post-It-Aufkleber, auf die Schülerinnen und Schüler ihre Lebensziele geschrieben haben. In unserem Pausenzentrum des Joseph-DuMont-Berufskollegs herrschen Schweigen und Betroffenheit.

In NRW ereigneten sich im Jahr 2022 insgesamt 610 000 Verkehrsunfälle. 451 Menschen wurden dabei getötet und beinahe 12 500 Menschen schwer verletzt. Der Anteil jugendlicher Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer darunter ist überproportional hoch.

Darum gehen Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte, Seelsorger und Angehörige von Unfallopfern an Schulen, um im sogenannten Crash Kurs NRW Präventionsarbeit zu leisten.

Wenn Rettungskräfte von Unfallorten berichten, Polizeikräfte und Seelsorger davon erzählen, Angehörigen die Todesnachricht zu überbringen, ist das sehr hart. Ein kurzer Blick auf das Handy, ein unüberlegter Überholvorgang, der nicht angelegte Sicherheitsgurt, Alkohol oder Müdigkeit am Steuer. Eine falsche Entscheidung und nichts ist wie vorher.

Organisiert wurde die Veranstaltung an drei Tagen für über 356 Schülerinnen und Schüler durch unser Beratungsteam. Wir bedanken uns bei allen KuK, die diesen Kurs aktiv unterstützt haben und bei allen Rettungskräften und den Hinterbliebenen, die zu uns gekommen sind, damit Lebensträume verwirklicht werden und nicht platzen.

Foto/Text: Tobias Funke