Drehbuch schreiben – keine Hexerei!

Ein Drehbuch, sagt er, ist eine niedergeschriebene Geschichte in Bildern mit Dialogen und die hat immer einen Anfang (1. Akt), eine Mitte (2. Akt) und einen Schluss (3. Akt). – Voglers Theorie der Heldenreise wird ebenso thematisiert wie die aktuell meist genutzte Drei-Akt-Gliederung von Filmen oder die Episodenstruktur von Serienfolgen. Plot Point, Story Beat, Turning Point, Setting, Figurenkonzeption, die Entwicklung von Charakteren … nichts bleibt unklar. Sogar von den Vorzügen spezieller Software für das Verfassen von Drehbüchern weiß Oliver Welter zu berichten. Der Mann weiß Antwort auf alle Fragen unserer Schülerinnen und Schüler. Phänomenal!

Uns kommt eine Idee: Er wäre sicherlich auch ein toller Berater fürs Drehbuchteam beim nächsten Filmprojekt. Seine Mailadresse hat er uns schon einmal verraten. Mal sehen, ob wir beizeiten mit ihm ins Gespräch kommen können. Das wäre doch was!

Für heute bleibt uns nur, Oliver Welter ganz herzlich zu danken. Für den Herbst 2021 hat er schon zugesagt. Wenn es wieder heißen wird: Drehbuch schreiben - keine Hexerei.