Das JDBK geht fair

fai„Selbstorganisiert, mediengestützt, gesund“ sind die Grundpfeiler für die Arbeit am JDBK. Fair gehandeltes Essen und gesundheitsbewusste Ernährung bilden häufig eine zwangsläufige Einheit. Daher ist es unser Ziel, mit regelmäßigen schulübergreifenden Aktionen auf den Fairtrade Gedanken und immer neue Produkte aufmerksam zu machen. Eine erste Infoveranstaltung über einen gesamten Vormittag mit drei Schülerständen, an denen auch fair gehandelte Produkte verkostet werden konnten, hat bereits im Juli letzten Jahres stattgefunden. Ebenfalls wird das Sortiment des vom Förderverein der Schule betriebenen Kiosks, der Mensa, dem extra hierfür angeschafften Snack Automaten auf Fairtrade Produkte umgestellt - wo immer sich die Möglichkeit ergibt. Das Kollegium hat ebenfalls den Pausenkaffee vollständig auf Fairtrade umgestellt.

Für den ballbezogenen Sportunterricht an beiden Schulstellen gibt es mittlerweile Fairtrade Bälle. Die am Berufskolleg seit Jahren behandelte Thematik des „fairen Handels“ hat zwischenzeitlich verstärkt Einzug in den Politik-, Biologie-, Religions-, Englisch- und Deutschunterricht gefunden und wird in den didaktischen Jahresplänen der Bildungsgänge verankert.