FACHANGESTELLTE FUR MEDIEN INFORMATIONSDEINSTE

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien zu Gast im Bildungsgang FaMI- Oberstufe

Wie schwierig die Aufgabe der BPjM ist, haben wir selbst feststellen können, als wir am 22.05.19 an einem ihrer Workshops teilnehmen durften. Zu Beginn des Tages haben wir diverse Liedtexte u.a. das "Echo-Eklat-Lied" von Farid Bang und Kollegah hinsichtlich der Kriterien Pornographie, Gewaltverherrlichung und Volksverhetzung analysiert. Dabei haben wir uns die Köpfe heiß diskutiert. Wir waren alle sehr überrascht, dass das Lied nicht aufgrund von Volksverhetzung, sondern wegen Verrohung und Frauendiskriminierung indiziert wurde. (Verrohrung bedeutet in diesem Fall, dass durch die wiederholt dargestellte Gewalt eine Abstumpfung bei den Hörern eintritt.)

Wenn man wie wir, viel mit Medien in Berührung kommt, denkt man eigentlich, man hätte schon vieles gesehen oder zumindest davon gehört, aber:

In der Präsentation des BPjM-Mitarbeiters wurden wir geschockt, erschreckt, überrascht, informiert und noch mehr sensibilisiert.

Der Workshop hat uns gezeigt, dass die BPjM eine schwierige, wichtige und notwendige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnimmt.

Darüber hinaus haben wir auch für unsere häufigen Nutzer-Diskussionen bezüglich der Nicht-Ausleihe bestimmter Medien an Kinder und Jugendliche hilfreiche Argumente an die Hand bekommen.

Wir wünschen uns, dass auch anderen Bildungsgängen die Teilnahme an diesem überaus wichtigen Workshop möglich gemacht wird!

Medienkompetenz bedeutet: Lasst euch nicht einfach nur berieseln, sondern hinterfragt kritisch, was ihr so alles vorgesetzt bekommt!

Verfasst von den Schülerinnen und Schülern der IT 3 A