VERANSTALTUNGSKAUFLEUTE

Projekte des Bildungsgangs Veranstaltungskaufleute

Ein Schwerpunkt der schulischen Ausbildung am Joseph-DuMont-Berufskolleg ist die Projektarbeit, in der die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe Veranstaltungen in Eigenverantwortung realisieren. Sie planen diese Projekte von der Konzepterstellung bis zur Ablaufplanung, führen sie durch und bereiten sie anschließend nach. So lernen sie ein Projekt in seiner Gesamtheit kennen und können es so von allen Seiten beurteilen. Die Projekte werden entweder in Zusammenarbeit mit externen Institutionen durchgeführt oder vollständig in Eigenregie organisiert.

Nachfolgend sind Berichte der über durchgeführte Projekte zu finden.

ReasonToRock Festival mit großartiger Resonanz

Reasontorock

Schon Elton John sagte “Musik hat eine heilende Kraft, sie schafft es, Menschen für eine Weile aus sich selbst herauszuholen.” Die angehenden Veranstaltungskaufleute des JDBK sehen das genauso und organisieren am 18. Mai ein eintägige Musikfestival, bei dem es auch um Aufklärung über depressive Erkrankungen und Suizidprävention geht.

ReasonToRock ist ein Festival für alle, die im freundschaftlichem Umfeld mit Musik das Leben feiern wollen. Zusammen mit Künstlern, Betroffenen und Euch können wir das Leben ein bisschen bunter machen.

Auch wenn viele denken: „Uns betrifft das doch gar nicht”, sprechen die Zahlen eine andere Sprache. Es gibt allein in Deutschland 10.000 Suizide im Jahr und jeder sechste Mensch ist davon betroffen, egal ob direkt oder indirekt.

Weiterlesen

Skifreizeit - ein selbstorganisiertes Projekt

skifreizeit1SOL – selbstorganisiertes Lernen par excellence: Die Klasse ET2F hat lange darauf hingearbeitet... und endlich ist es soweit. Das Mittelstufenprojekt ist in der Durchführungsphase. Für die Schülerinnen und Schüler ist es nun spannend, ob alle Planungen umgesetzt werden können. Ziel der Fahrt ist es, den Sportunterricht organisiert ins Skigebiet zu verlagern, die Teamfähigkeit der Gruppe zu stärken und beruflich und privat zwischen Hamburger und Kölner Veranstaltungskaufleuten zu networken.

... Und schon nach den ersten vier Tagen sieht es so aus, als gelinge dies gut!

Der Busfahrer nahm die angehenden Veranstaltungskaufleute aus Hamburg am Bahnhof in Empfang und die Tour ging los - viele Menschen – zwei Städte – ein Event!

Angekommen in den Selbstversorgerhütten, hat die Projektleitung alle notwendigen Pläne in den Hütten aufgehängt, Lebensmittel aus- bzw. eingeräumt, Kontakt zur Rauchkopfhütte aufgenommen, um die restlichen frischen Lebensmittel zu ordern. Das Skimaterial für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmen wurde einzeln angepasst und verteilt. Immer hieß es: Mitanpacken wo es geht. Alle waren eingebunden.

Weiterlesen

Betriebsbesichtigung: Hilton

hiltonDen letzten Schultag vor den Weihnachtsferien nutzten die angehenden Veranstaltungskaufleute der ET2F, um einen weiteren Einblick in ihre Ausbildungsbetriebe zu kommen. Diesmal besuchten sie das Hilton Cologne.

Durch das Hotel führte Annika Bley. Sie macht hier ihre Ausbildung. Hausführungen gibt es im Hilton des Öfteren, diese werden aber normalerweise von Frau Kämmerling, HR & Executive Office Coordinator des Hotels, durchgeführt. Somit war es für Annika eine ganz besondere Ehre :-)

In der Ice-Bar schilderte Annika zunächst ihren Werdegang, was sie dazu bewogen hat, im Hotel ihre Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau zu machen und ihre späteren Möglichkeiten, international in der Branche zu arbeiten.

Weiterlesen