Online-Anmeldung für Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende: auf dieser Seite!

Zur Startseite

Alles begann mit einem Gespräch zwischen der Procar Ausbildungsleiterin, Frau Behler, und dem damaligen Klassenlehrer, Herrn te Wilde.

Die überzeugenden schulischen Leistungen und IHK-Prüfungen ihrer Kölner Auszubildenden weckten bei Frau Behler den Wunsch, dass sämtliche Procar-Auszubildenden vom JDBK-Unterrichtskonzept des "selbstorganisierten, mediengestützten Lernens in einer guten gesunden Schule" profitieren sollten.

Seit dem Schuljahr 2012/13 werden alle Procar-Auszubildenden der 16 Standorte der Procar Automobile GmbH gemeinsam am JDBK in Drei-Monats-Blöcken beschult. Die von weit auswärts kommenden Auszubildenden leben während der Schulzeit in Köln in einer Procar-Wohngemeinschaft. Frau Behler und Herr te Wilde vereinbarten zudem, dass Fachreferentinnen und Fachreferenten aus den ausbildungsrelevanten Bereichen des Unternehmens zu Praxistagen in die Berufsschule kommen sollen.

Der große Erfolg dieser Kooperation ist vielfältig sichtbar: Frau Behler von Procar wurde unter anderem wegen dieses Kooperationsprojekts zur Ausbilderin des Jahres 2015 von der IHK Köln ausgezeichnet und Focus Money zeichnete die Procar-Automobile GmbH 2017 als bestes Ausbildungsunternehmen im Automobilhandel aus. In der Ausgabe 5/2018 der Fachzeitschrift "Autohaus" berichtet der Personalchef von Procar, Herr Grgic, dass das Unternehmen für das Ausbildungsjahr 2017 ca. 4.500 Bewerbungen für die 70 offenen Ausbildungsplätze erhalten und keine Rekrutierungsprobleme hat. Die große Akzeptanz dieser innovativen Kooperation bei den Auszubildenden zeigt sich auch daran, dass sich mittlerweile Geschwisterkinder für diese Ausbildung zum Automobilkaufmann/-frau bewerben.Procar2018