EU-Infoveranstaltung: Dienstag, 18.06.24 um 13:15 Uhr in Raum A 219!  Weitere Infos hier!

Zur Startseite

Aktuelles

JDBK meldet Rekord für Auslandsmobilitäten

In diesem Schuljahr haben 26 Auszubildende des Joseph-DuMont-Berufskollegs die Chance genutzt, im Rahmen der Berufsausbildung internationale berufliche Erfahrungen zu sammeln. Das ist der bisherige Höchststand und ein positives Signal für die EU-Arbeit an unserer Schule. „Einen Beitrag zu einem gelingenden Leben“, nennt es Schulleiter Michael Piek, wenn junge Menschen im Ausland erste berufliche Schritte gehen. Er ist begeistert und motiviert weitere Lernende unserer Schule, das Abenteuer eines Auslandsaufenthaltes einzugehen.

Es gibt keinen besseren Weg, mit Leuten vor Ort so schnell in Kontakt zu kommen, als über ein Auslandspraktikum!“, weiß Finn Hubert. Der angehende Kaufmann für audiovisuelle Medien hat ein 4-wöchiges Praktikum in der südafrikanischen Metropole Kapstadt absolviert. Dort hat er in einem Unternehmen gearbeitet, das Team-Building und Corporate Events anbietet. Dabei hat er Stadtrallyes, Fahrradtouren, Kanutouren und Paragliding-Flüge gefilmt und anschließend für den Social Media-Auftritt des Unternehmens bearbeitet.

Mehr erfahren

Finale in Berlin

Finale in Berlin

Das Joseph-DuMont-Berufskolleg hat die Endrunde des diesjährigen Deutschen Schulpreises erreicht. Mit 14 weiteren Schulen nimmt die Schule am 2. Oktober 2024 an der Preisverleihung mit Bundeskanzler Olaf Scholz in Berlin teil, beschloss die 50-köpfige Expertenjury auf ihre Sitzung am 13. Juni 2024.

Wie alle 20 nominierten der 82 Bewerberschulen hat das Joseph-DuMont-Berufskolleg in einem aufwendigen Verfahren und während eines Jurybesuches vor Ort gezeigt, wie zukunftsorientiertes Lehren und Lernen in der beruflichen Bildung umgesetzt wird.

Der Deutsche Schulpreis ist die renommierteste, anspruchsvollste und höchstdotierte Auszeichnung für gute Schulen in Deutschland. Er wird seit 2006 jährlich von der Robert Bosch Stiftung GmbH gemeinsam mit der Heidehof Stiftung vergeben. Kooperationspartner sind die ARD und die ZEIT Verlagsgruppe. Die Gewinnerschule erhält ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.

Text: Bernadette Scheurer/Deutscher Schulpreis

Junior-Agenturen präsentieren Kommunikationskonzepte

In anspruchsvollen Praxisprojekten haben die angehenden Kaufleute für Marketingkommunikation der Mittelstufe am Joseph-DuMont-Berufskolleg ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Die Schülerinnen und Schüler haben in kleinen Gruppen als “Agenturen” agiert und praxisnahe Kundenanfragen der Ausbilderinnen und Ausbilder bearbeitet. Drei ausbildenden Unternehmen kamen in die Schule und brieften die Auszubildenden. Die diesjährigen Themen waren eine sportliche Gruppenreise, ein Whiskey-Festival und ein alkoholfreies Bier.

Die Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler bestand darin, wie unter realen Bedingungen stimmige Kommunikationskonzepte für die Projekte zu entwickeln.

Die angehenden Marketingkaufleute arbeiteten in den folgenden Wochen intensiv an ihren konzeptionellen Empfehlungen, an den Zielen und Erfolgskontrollen sowie an den kreativen Umsetzungen. Das Highlight war der abschließende Pitch: Vor den Kundinnen und Kunden präsentierten die Junior-Agenturen ihre Konzepte in Konkurrenzpräsentationen. Die entwickelten Konzepte begeisterten die Auftraggebenden ebenso wie die Lehrkräfte.

Mehr erfahren
"Bildung kann man nicht googeln"

Unser Leitbild